Wetter Malediven Dezember

Das Wetter auf den Malediven im Dezember

Mai, August, September, Oktober, November, November und Dezember Sprung zur besten Reisezeit Malediven von Dezember bis März? Die stärksten Regenfälle mit Begleitwinden (teilweise Sturmböen) sind im Dezember zu erwarten. Marsch, April, Dezember, Januar und Februar. Von Januar bis April bringt der Nordostmonsun (divehi: iruvai) trockenes, niederschlagsarmes Wetter, das sehr wenig Niederschlag hat und hauptsächlich im Dezember fällt.

Das Wetter auf den Malediven im Dezember 2019: Tabelle für Temperaturen und Klima

Informationen über das Wetter auf den Malediven im Dezember: Ferien auf den Malediven für Dezember vorgesehen? Mittelwerte und Beträge basierend auf Witterungsdaten der vergangenen 9 Jahre: Detaillierte Historie der vergangenen 9 Jahre: Mittelwerte und Beträge basierend auf Witterungsdaten der vergangenen 9 Jahre: Detaillierte Historie der vergangenen 9 Jahre: Sie sind auf der Planung eines Urlaubs mit hoffentlich gutem Wetter auf den Malediven im Dezember 2019?

Was halten Sie von einem Reiseleiter, damit Sie kein Höhepunkt auslassen? Nachfolgend finden Sie eine kleine Übersicht über die Reiseleiter für die Malediven:

Höchste Reisetätigkeit auf den Malediven: Wetter & Klimatisierung

Die Malediven, von türkisfarbenem Meer umsäumt und von palmengesäumten Bäumen umrahmt, sind ein echtes Ferienparadies. Einen unvergesslichen Aufenthalt garantieren die Tropeninseln im Indianer. FÃ?r den idealen Urlaub im Traum, erfahren Sie hier die besten Reisezeiten fÃ?r die Malediven. Ab wann ist die günstigste Reisedauer für die Malediven? Die meisten Feriengäste besuchen die Malediven am besten zwischen Jänner und Aprils.

Wenn Sie einen bewölkten, traumhaften Urlaub an den weissen Stränden der Malediven verbringen möchten, sind die ersten vier Monate des Jahrgangs die beste Wahl. Aber auch Sparsame, Tauchende und Wellenreiter können im Rest des Jahrs auf ihre Rechnung kommen. Ausserhalb der Hauptsaison ist das Wetter weniger stabil und es regnet oder stürmt öfter.

Möchten Sie jedoch von den stark gesenkten Tarifen in der Niedersaison in den Genuss kommen, werden die Kalendermonate May oder Sept. empfohlen. Auf den Malediven ist seit einigen Jahren eine individuelle Reise möglich, weg von Ressorts und Clubhotels. Auf den Malediven gibt es eine Kette von über 1000 verschiedenen Größen von Illes. Auf einer Nord-Süd-Achse von fast 900 Kilometer im Mittleren Osten sind die beiden Inselchen verteilt und ein großer Teil des Schärengartens befindet sich im Norden des Aequators.

Auf den Malediven, die sich in der Tropenklimazone bewegen, ist dies an den Wetterbedingungen leicht zu erkennen: Die Tagesdurchschnittstemperatur fällt kaum unter 28 C und zehn Stunden Sonnenschein sind nicht ungewöhnlich. Auf den Malediven gibt es, wie in den meisten Tropenregionen, keine Zeiten wie in Mitteleuropa, sondern nur die Regen- und Trockenzeiten.

Das Trockenjahr erstreckt sich von Nov. bis Mrz., das Regenjahr von Apr. bis Okt. Der Regen ist hier nicht gleichbedeutend mit dauerhaften Nässe. Als Regenmonate gilt der Monat Mai und der Monat August. Während die offizielle Niederschlagszeit nur bis zum Monat September andauert, kann es bis Dezember weitere Regenfälle geben.

Es ist daher ratsam, eine Fahrt während der trockenen Jahreszeit ab Jänner zu organisieren. Es gibt zwischen der Regen- und der Dürrezeit, d.h. im Monat May und Ende October bis Anfang Nov., oft einige Tage völliger Ruhe, verursacht durch den Wandel der Monsoonwinde, die die beiden Jahre einleiten. Auf den Nordinseln der Malediven sind die Menschen während der regnerischen Jahreszeit oft starken Stürmen ausgeliefert.

Im Großen und Ganzen sind die einzelnen Inselgruppen jedoch in Wetter und Wetter kaum unterschiedlich. Auf den Malediven gibt es ein wahres Wellenreiten. Das Surfen ist mit der Niederschlagssaison verbunden, da die Gewitter größere Schwankungen verursachen. Den Surfurlaubern werden die Monaten Mai und September empfohlen. Auf den Malediven kommen auch die Diver voll auf ihre Rechnung.

Hier werden die Tauchenden mit einer einzigartigen Farbbrillanz der Tiere und Anlagen entschädigt. In den Monaten Jänner bis MÃ??rz ist es fÃ?r TauchgÃ?ste besonders geeignet, wenn die Wellen ruhig sind und Sie keine StÃ?rme oder WetterverÃ?nderungen erwarten mÃ?ssen. Aber auch während der Regengusszeit können sich Tauchen und Tauchen auszahlen, da die Planktonmenge im Meer zunimmt und die Begegnung mit Strahlen und Haifischen anhält.

Mehr zum Thema