Technisches Tauchen

Tauchen im technischen Bereich

Kenntnisse sind das wichtigste Kriterium im Tec-Tauchen und Perfektion ist das Ziel. Sind Sie neugierig auf technisches (Tec-)Tauchen, aber nicht sicher, ob Sie in einen Kurs steigen wollen? Unter technischem Tauchen versteht man jede Art von Tauchen, das außerhalb der Sporttauchgrenzen stattfindet. Das technische Tauchen wird oft falsch interpretiert als Tieftauchen. Ein Tauchshop für Sport- und technische Taucher.

Worin besteht der Unterschied zwischen technischem Tauchen und Freizeittauchen?

Ausgehend von einem Tieftauchkurs wirst du wissen, wie spannend es ist, 30 Meter in die Tiefe zu tauchen. Es können sich z. B. Fragestellungen zum Thema Technisches Tauchen ergeben, wie unterscheiden sich Tec-Tauchgänge vom Freizeittauchen? Tec Taucher können alle Tauchstellen besichtigen, die auch Freizeittaucher besichtigen, aber sie können weiter tauchen und längere Zeit im Wasser ausharren.

Durch die ausgedehnten Ränder gibt es noch mehr Möglichkeiten, die es zu ergründen. Allerdings wechseln sich Techniktaucher mit unterschiedlichen Atemgasen ab und benötigen viel Ausrüstungsgegenstände. Deshalb können die Tauchstellen für technisch Tätige aus Logistikgründen eingeschränkt sein. Für eine Zertifizierung muss jeder Freizeittaucher einen Tauchkurs absolvieren. Technischer Tauchen und Freizeittauchen haben ihre eigenen Ausbildungs- und Trainingswege.

Freizeittaucher können spezielle Kurse wie Fischerkennung oder Tauchen an Wracks belegen. Die Ausbildung von Techniktauchern umfasst Trimix-, Rebreather- und Sidemount-Kurse. Der Open Water Dive taucht bis zu einer maximalen Tiefe von 18 m. Erfahrene Tauchsportler werden gebeten, sich innerhalb der Dekompressionsgrenzen und über 40m aufhalten. Technisch tätige Tauchende können bis zu 40 m Tiefe tauchen und planmäßige Druckstopps durchführen.

Durch diese ausgedehnten Grenzwerte können Sie ein Schiffswrack etwas weiter erkunden oder weiter in eine Grotte vordringen. Für diese verlängerten Grenzwerte sind die Photographen zum Beispiel sehr empfänglich, da sie dann mehr Zeit für das "perfekte" Image haben werden. Freizeittaucher nutzen eine Tauchtafel (ein Freizeittauchplaner) oder einen Divecomputer, um ihren Tauchgang zu planen.

Bei den meisten Freizeit-Tauchcomputern gibt es optische Hinweise, die die Tauchplanung sehr einfach machen. Tec Taucher müssen sich an strikte Planungsvorschriften halten. der tec Taucher muss sich an die strengen Planungsvorschriften gewöhnen. Technische Taucher erkennen, dass die Vorbereitung die Hälfte des Spaßes macht! Da die Tiere tief eintauchen und längere Zeit im Wasser verweilen, ist das Sicherheitsrisiko für Tec-Taucher höher. Die Schulung zielt jedoch darauf ab, dieses Restrisiko zu begrenzen.

Die zusätzlichen Risiken bieten Tec-Tauchern jedoch die Möglichkeit phänomenaler Erfahrungen. Tec Taucher wollen mit ihrem Kreislaufgerät die beängstigendsten Tiere ansprechen, die sonst Luftbläschen herausreißen würden.

Kursangebot

Im " Techniktauchgang " (Tec-Tauchen) gehen die ausgebildete Tauchen über die Begrenzungen des Freizeittauchens weit hinaus..... aus. Bei Tec-Tauchern wird dir jedoch gesagt, dass es sich wirklich um die Herausforderungen und Abenteurer handelt, Orte zu erforschen, die noch nie jemand vorher besucht hat. Tec Diving ist nicht für jedermann, aber es lockt versierte Tauchende an, die über ihre derzeitigen Limits hinausgehen wollen und gewillt sind, die von ihnen eingegangenen zusätzlichen Gefahren, Weiterbildungen, hohen Finanzaufwendungen und Zusagen zu übernehmen.

Technisches Tauchen (Tec Diving) bezeichnet das Überschreiten der Grenzwerte des Freizeittauchens und umfasst einen oder mehrere der nachfolgenden Punkte: Im Tec-Tauchen ist die Wasseroberfläche im Ernstfall oft nicht erreichbar, so dass Tec-Taucher sehr besondere Prozeduren, eine umfassende Ausstattung und intensives Training benötigen, um die zusätzlichen Risken und potentiellen Gefährdungen zu beherrschen.

Tec Diving beruht auf den Open Circuit Atemschutzgeräten, die beim Freizeittauchen verwendet werden, aber das Technical Diving wurde durch die Erfindung und Bereitstellung von zuverlässigen Closed Circuit Rebreathers (CCR) grundlegend verändert. Die CCRs haben viele Vorzüge, einer davon ist, dass sie Tec-Tauchern viel mehr Zeit unter Wasser einräumen.

Das Konzept der TecRec-Kurse ist didaktisch fundiert, und die darauf aufbauenden Kursen führen den interessierten Taucher vom Tec-Einsteiger bis zum versierten Tec-Taucher, der befähigt ist, die extremen Begrenzungen des Freizeittauchens mit Tec-Ausrüstung zu ergründen. Tec = technisch/technisch, Rec = Freizeit/Sport] Auf jeder Ebene werden die Schüler mit neuen Ausrüstungen und Techniken bekannt gemacht, damit sie ihre Tauchgrenzen immer weiter verschieben können.

Was bringt es dir, Tec Diver zu werden? Der " Kick " des Tec-Tauchens ist für einige Diver der Schwerpunkt und die spezielle Herausforderung, die diese Form des Tauchsports für den Diver darstellt. Bei anderen " Tec-Freaks " besteht der Clou darin, dass Hightech-Technologien eingesetzt werden. Aus diesen Gründen lohnt sich das Tec-Tauchen für dich.

Allerdings kannst du dein ganzes Jahr lang ein leidenschaftlicher, erstklassiger Diver sein, ohne einen einzelnen Tec-Tauchgang zu machen. Tatsache ist, dass Tec-Tauchen viel mehr Aufwand und Diskretion vom Diver und viel mehr Material verlangt, und deshalb ist Tec-Tauchen nichts für jeden Diver. Seit wann gibt es das "technische" Tauchen?

Wissenschaftler haben immer neue Methoden und Geräte entwickelt, um die Grenze ihrer Abenteurer zu durchbrechen. Diver sind nicht anders. Anfang der 90er Jahre experimentierten mehrere Tauchergruppen auf der ganzen Welt mit Tieftauchtechnologien jenseits der Grenzen des Freizeittauchens, um Grotten und Schiffswracks zu erkunden.

Später schließen sich diese Tauchergemeinschaften zusammen und machen sich als Tec Diving Community, als "technische" Tauchende einen Namen. Seither hat sich Tec Diving kontinuierlich weiterentwickelt, sowohl in Bezug auf die Anzahl seiner Follower als auch auf seine Technologie. Schauen Sie sich an, was Tec-Taucher zu berichten haben.

Mehr zum Thema