Seychellen male

Malerei auf den Seychellen

Außerdem ist das Busfahren auf den Seychellen ein absolutes Abenteuer. Grosse Flugzeuge starten und landen nur ein paar Mal am Tag. Sprung zu Wie kommt man auf die Seychellen? In den Seychellen kann man fast das ganze Jahr über surfen. Trifft das auch auf den Seychellen zu?

Ase Royale (Mahe)

Auf den Seychellen sind die Inselchen im gesamten Indikator verteilt. Victoria, die Landeshauptstadt der Seychellen, wurde 1778 von französischen Siedlern auf der Isla Mahe mit Sitz auf der ganzen Welt ins Leben gerufen. Man kann die schönen Sandstrände der Seychellen nicht mit Worten umreißen. In den rund 70 Traumstränden gibt es pittoreske Badebuchten mit weißem Korallenstrand und türkisfarbenem Blau.

Oftmals werden die Sandstrände von Granitsteinen umrandet. Auf den Seychellen sind die Sandstrände in der Regel für die Öffentlichkeit zugänglich. In der südöstlichen Richtung der Insel Main liegt eine lange Bucht. Es füllte sich mit einem feinen sandigen Untergrund. Dieses Strandbad auf der Insel ist sehr populär. Der pittoreske Strandbereich ist aus feinstem, hellem Sandstein. In der Anse Intendance befinden sich die Banyan Tree Seychellen.

Der Sandstrand im nordwestlichen Teil von Mashe ist bei den Einwohnern und Gästen gleichermaßen populär. Es ist einer der schoensten Straende der Stadt. Sie ist eine kleine Inselbucht im südwestlichen Teil der Stadt. The Grand Anse ist ein komplett natürlicher Sandstrand im südlichen Teil der Stadt. Die beiden Sandstrände sind zu Fuß vom Grand Anse Beach aus zu erreichen.

Der schöne Privatstrand ist an der La Digue gelegen. Das Gestein teilt den Strandbereich in kleine bucht. Ein wunderschöner Ort ist die Strandpromenade Les Marron. Das ist eine etwas versteckte Bucht. Der Badestrand mit seinem sandigen Ufer und den beeindruckenden Klippen ist einer der schoensten Strande der Stadt. Auf Praslin gedeiht die berühmte Palme der Seychellen.

Nordlich von Praslin gibt es einen Strandbereich, der mit dem Boot zu erreichen ist. Jeder, der das Areal des Lemuria Resort verlässt, benötigt eine Erlaubnis der Konstanzer Lemuria Seychellen. Hier gibt es kristallklarem Trinkwasser und einen weißen Kiesstrand. An einigen Stellen wird Seegras aufgrund der ständigen Windveränderungen regelmäßig angespült. Auf den Seychellen gibt es viele Sandstrände, und jeder hat seinen eigenen Zauber.

Auf den Seychellen: Verschiedene Reiseinformationen für Sie zusammengestellt am | Ländernamen | Seychellen

Anreise zu den Seychellen? Die Seychellen können nur mit dem Auto von Europa aus erreicht werden, und verschiedene Airlines fliegen den einzigsten ausländischen Flugplatz des Landes an, den Seychellen International Airport bei Victoria, auf der Haupt-Insel Mohè. Die Air Seychelles verbinden Bahía mit Chennai (Indien), Frankfurt/Main, Johannesburg (Südafrika), London, Paris, Rom, Mailand und Singapur.

In den 90er Jahren wurden die sehr strikten Kontrollmechanismen der Jachten, die auf die Seychellen fahren wollten, in den vergangenen Jahren deutlich lockerer, so dass die Regelungen und Verordnungen nicht mehr so komplex sind wie früher. Das Luftfahrtunternehmen Air Seychelles verfügt über eine kleinere Flugzeugflotte, die die Einzelinseln anfliegt.

Darunter fallen sehr häufig verkehrende Verkehre zwischen Mahe und Praslin, die - je nach Uhrzeit - im Abstand von 15 bis 2 Std. beginnen. Die Air Seychelles bieten mehrmals pro Tag Flugverbindungen zwischen Mahe und den Inselchen Bird, Denis, Desroches, Freiberg und Alphonse an. Die Firma Helicopter Seychellen offeriert Shuttleflüge zwischen Mahe, Praslin und La Digue, aber auch zu anderen Inselgruppen der Seychellen.

Die gleiche Airline ist auch die einzige der beiden Hauptinseln, die malerische Rundflüge auf der Insel anbietet. Es gibt eine schnelle Fähre von Mahe nach Prachlin, von der aus man den Startpunkt des Victoria-Hafens Cat Cocos hat. Das Boot ist mit einem Hochgeschwindigkeits-Katamaran ausgestattet, der zwei- bis dreimal täglich ankert und abhebt und Kreuzfahrten zwischen Mahe und Praslin durchführt.

Die fünf bis sechs Rundreisen zwischen Preßburg und La Digue werden von einer Autofähre durchgeführt, die für diese Route etwa 30 Min. benötigt. Sie können auch mit kleineren Booten von Mahe mitnehmen. Sie können auch mit kleineren Booten von Mahe kommen. Auf den Seychellen gibt es keine Bahnen. Bis ca. 18.00 Uhr verkehren regelmässig Linienbusse auf der Insel und auf der Insel Preßburg und sind ein gutes Transportmittel, um die Insel kennenzulernen.

Die Busse werden von der öffentlichen Verkehrsbetriebe der Seychellen bereitgestellt, die alle 15 Min. auf den Flughäfen Mahe und Praslin fahren und nahezu alle Straßen der Insel bedienen. Auf den Seychellen sind die Taxen ein kostspieliges Unterfangen. Auf Praslin zahlt man schon rund 1,30 EUR pro km, während Taxifahrten auf dem Mahe noch kostspieliger sind - auch wegen der Distanzen.

In La Digue gibt es auf der pittoresken Halbinsel sogenannte Ochsentaxis. Die Seychellen verfügen über ein Straßenverkehrsnetz von ca. 280 Kilometern, von denen ca. 176 Kilometer asphaltiert sind. Sehr ruhig sind die Strassen auf der Hauptregion Mahé, aber gebirgig und schmal, so dass man immer behutsam vorankommt. Auch auf den Inselchen machen Automobile Sinn: Für ca. 100 Rupien (ca. 5,5 Euro) können Sie die ganze Halbinsel Mahé in wenigen Std. kennenlernen.

Mietwagen können nur auf den beiden Inselchen Mahé und Praslin gemietet werden. In den Seychellen ist es der linke Verkehr. Die internationalen Nummernschilder der Seychellen lauten: Seychellen Rupie (SCR) = 100 Cent. Diese Nummer steht für die Seychellen. In den Seychellen dominiert die Devisenkontrolle. Bei der Abreise von den Seychellen betragen diese Gebühren 40 US-Dollar. Malaria: Auf den Seychellen gibt es kein Malaria-Risiko.

Die Cholera - ein Ansteckungsrisiko gibt es nur für Reisende, die mit kontaminiertem Trinkwasser oder Nahrungsmitteln in Kontakt kommen können. Typhoidenfieber - ein Ansteckungsrisiko gibt es nur für Reisende, die mit kontaminiertem Trinkwasser oder Nahrungsmitteln in Kontakt kommen können. Auf den Seychellen werden Schutzimpfungen gegen die nachstehend aufgeführten Erkrankungen empfohlen:

Die Cholera - aber nur für Reisende, die mit kontaminiertem Trinkwasser oder Nahrungsmitteln in Kontakt kommen können. Typhoidenfieber - aber nur bei Fahrgästen, die mit kontaminiertem Trinkwasser oder Nahrungsmitteln in Kontakt kommen können. Alle Menschen, die über ein Jahr alt sind und aus einem von der WHO bezeichneten Gelbfiebergebiet kommen, müssen gegen den Gelbfieberfall geimpft sein.

Mehr zum Thema