Seychellen la Digue Schnorcheln

Schnorcheln auf den Seychellen la Digue

Fantastisch schön und ideal zum Schnorcheln und Schwimmen. Mahé, mit der pulsierenden Hauptstadt Victoria, Praslin und La Digue. Ein Schnorchelausflug in die bunte Unterwasserwelt von Anse Severe lohnt sich ebenfalls. Anse Cocos, Anse Patates, Anse Petit Cour, Curieuse, Coco Island, Anse Patates ist ideal zum Schwimmen und Schnorcheln.

Schnorcheln & Schnorcheln auf La Digue (Seychellen)

Welche Tauch- und Schnorchelgebiete während Ihres Aufenthaltes interessante Konditionen bieten, erfahren Sie am besten vorab. Von La Digue aus sind Marianne Rock, Ave Maria, White Bank, Channel Rock, Sister Bank und Cayman Rock sehenswerte Dive Sites. Am Marianne Rock erwarten Sie am Grauen Riffhai und Sandrohe, ebenso wie Schulen von Schnappern oder die Karettschildkröte. In der Nähe des Marianne Rock gibt es eine Vielzahl von Arten.

Wenn Sie durch die Klippen vor der südlichen Spitze der Marianne schwimmen, haben Sie die Möglichkeit, große Moränen zu beobachten. Wenn du einen Riffhai siehst, kommen er dir oft sehr nahe. Auch die Schwesterbank ist ein einzigartiges Tauchvergnügen in einer maximalen Tiefe von 24 Metern. Abgesehen von der farbenfrohen Welt unter Wasser sind die Grauen Riffhaie, Gelbflossenthune und Barsch.

Sie können in den Orten An-se Severe, An-se Source d'Argent und Anbau Gaulettes hervorragend schnorcheln. Eine Bootsfahrt nach Coco Island, Félicité und Schwesterinsel sollte für Unterwasserfreunde nicht versäumt werden. Ein empfohlenes Tauchzentrum auf La Digue ist das Azzurra Dive Center, das von allen Unterbringungsmöglichkeiten aus leicht mit dem Rad erreichbar ist.

Im Unterschied zu anderen auf den Seychellen besitzt dieser Dienstleister ein großes Taucherboot, auf dem sich die gesamte Ausstattung inklusive Verdichter und WC befinden.

Seychelles La Digue - 6 Tips für die zauberhafte Insel Ihrer Träume

Die Digue ist die viertgroesste der Seychellen und - wie Sie sehen koennen - mein persoenlicher Favorit der besiedelten Eilande. Natürlich kommt es dabei sehr stark auf die eigenen Bedürfnisse an, aber auch auf viele Seychellen, die sich auf der ganzen Welt befinden, ist die Stadt ein ganz besonderer Höhepunkt. Also gab mir der Taxichauffeur auf Mahé Highfive, als ich ihm sagte, dass ich auf dem Weg nach La Digue sei.

Ich bin nicht zum ersten Mal auf La Digue, also ist die Erwartung noch grösser. La Digue hieß die Stadt von einem der Boote der Entdeckerin Marion Dufresne, die 1768 im Auftrag Frankreichs die Seychellen erforschte. Eigentlich sieht es so aus, als wäre die Zeit stillgestanden - hier auf La Digue.

Die wichtigsten Bewegungsmittel sind das Rad und für die Besucher auch der Ochsenwagen aus alter Zeit, den man noch von Zeit zu Zeit sehen kann. Mit 9,81 qkm und fast 2.500 Einwohner ist La Digue ein kleines Dorf, hat aber viel zu erkunden und birgt das absolute Suchtpotenzial. Nicht nur die fantastischen Sandstrände, die wunderschöne Landschaft mit den wunderbaren Vanillesorten, Obstbäumen, Kokospalmen, Takamaka-Bäumen oder die auf die umgebenden Inselchen wie Coco oder Sister Island springende Insellage, sondern vor allem die sympathischen Seychellen machen den Reiz der Stadt aus.

Wenn Sie auf den Seychellen schnorcheln wollen, sollten Sie auf jeden Fall einen Schnorcheltrip von La Digue oder Praslin zu den angrenzenden kleinen Inselchen unternehmen. Auf La Digue kann ich allerdings von Simplicity Charta empfehlen: Schamyl. Kürzlich erfüllte er sich seinen großen Wunsch mit seinem eigenen Schiff und offeriert mit seinem Schwager Bootsfahrten zum Schnorcheln nach Coco, Schwester und Félicité Island.

Sie gehen ins Meer und stellen die besten Schnorchelplätze vor. Eines der Highlights auf La Digue ist die Anlage an See Marron. Der wunderschöne Sandstrand ist von großen, beeindruckenden granithaltigen Felsen umgeben. Für diese Führungen haben drei Einwohner eine Bewilligung und nehmen kleine Reisegruppen oder Sie allein, z.B. mit Robert Agnes (La Digue Tour Guides Seychellen "Sunny Trail Guide").

Bei Ebbe ist die Anden-Marron ein echtes Naturschauspiel und Sie können in einem Naturpool zwischen großen Granitsteinen baden. Die kleine Ameise ist ein traumhaft weisser Strand, der meist verlassen ist. Visuell hat sie viel Ähnlichkeit mit ihrem Nachbarn Grand Ase ( "Große Anse", über die sie auch über die Klippen erreichbar ist), aber ich selbst liebe die Kleine Ameise viel mehr.

In den Seychellen gibt es keine Rettungswache an den Sandstränden, also seien Sie vorsichtig mit Warnhinweisen. Sie sollten an diesem Ort nicht auf die Sonne achten, da es kaum schattige Plätze gibt. Vier La Digue Seychellen, steigt auf euer Motorrad! Die La Digue ist zwar recht schmal, aber mit einer Gesamtlänge von ca. 5 Kilometern ist sie definitiv zu groß, um die ganze Zeit zu Fuss die ganze Welt zu durchstreifen.

Die gepflasterten Wege gibt es nur wenige, aber man sollte sie unbedingt zum Radfahren aufsuchen. Danach können Sie auf der einzigen asphaltierten Strasse nach SÃ??den zu den schönsten StrÃ?nden von La Digues weiterfahren. Der Weg führt bis Grand Anse und von dort aus sind die anderen Sandstrände in Laufnähe, z.B. Little Anse oder Anse Cocos.

Nördlich geht die Strasse um die ganze Baleareninsel nach Westen, dann geht die Strasse zu Ende. Radfahren auf der ganzen Welt ist nicht nur etwas für Urlauber, auch die Einwohner sind alle beweglich. Radfahren Sie mit dem Rad in den nördlichen Teil der Stadt und Sie werden einsame Sandstrände vorfinden. Er ist mit 333 Meter der höchstgelegene Berg auf La Digue und auch eine empfehlenswerte Etappe für einen Inselbesuch.

Sie werden mit einem schönen Blick auf die besiedelte West-Seite von La Digues und die Nachbarinseln entschädigt. In La Digue sehe ich sie beinahe jeden Tag. Ich mag sie. In vielen Reiseleitern wird die Quelle D' Argent als der wohl attraktivste ist. Es ist nicht die hübscheste auf der ganzen Welt, aber bei Einbruch der Dunkelheit ist es wirklich zauberhaft.

Der Sonnenuntergang am Himmel im Wasser und die großen granithaltigen Felsen sowie der Sandstrand erstrahlen in goldenem Glanz. In der Regel ist der Badestrand nur über den Nationalpark "Ùnion Estate" erreichbar, der Eintrittspreis für Reisende beträgt ca. 6 EUR. Dort kann man versucht werden, über den Anschlag zu steigen, dann kann man am Sandstrand bis zur Quelle D' Argent gehen und das spart das Betreten des Parks.

Andernfalls können Sie den Abend auf der gesamten Westseite der Insel beobachten (z.B. im Stadthafen, Anse Severe oder andere Versteckmöglichkeiten, die Sie finden).

Mehr zum Thema