Religion auf den Seychellen

Die Religion auf den Seychellen

präzise und detaillierte Informationen für Reisen auf den Seychellen. Die traditionellen Religionen werden teilweise parallel zum Christentum praktiziert. Verzeichnis der religiösen Bevölkerung auf den Seychellen. China und Indianer sind Anhänger der Religionen ihrer Herkunftsländer. Die Religion, das Christentum (insbesondere die römisch-katholische und anglikanische) haben auf den Seychellen Kunst, Musik, Küche und Architektur gemeinsam.

Geografische Position

Auf den Seychellen ist das Wetter konstant gleichbleibend mild und freundlich und nie besonders heiss oder kühl. Auf den Seychellen, einem relativ jungen Staat, dessen erste Siedlung erst 1770 von französischen Bürgern durchgeführt wurde, die eine kleine Schar von Europäern, Indianern und Afrikanern mit an Bord nahmen. Auf den 115 Inselchen der Seychellen gibt es zwei Untergruppen.

Der aus Granit bestehende Innere Teil der Inseln gruppiert sich vor allem innerhalb des verhältnismäßig ebenen Seychellenplateaus, 4 Grad südlich vom Äquator, etwa 1800 Kilometer von der afrikanischen Westküste entfern. Während die niedriger liegenden Korallenatollen und Inseln der "Äußeren Inseln", außerhalb des Hochplateaus, 10 Grad im Süden des äquators liegt. Die Seychellen sind bei der Weiterentwicklung ihrer Bevölkerung der ethischen Diversität ihrer ersten Ansiedler stets verbunden gewesen.

Zweieinhalb Jahrhunderte lang waren die Insel ein Treffpunkt verschiedener Völker, Glaubensrichtungen und Bräuche aus allen Teilen der Welt. Bunt gemischt aus verschiedenen Völkern, Kulturkreisen und Glaubensrichtungen sind die kosmopolitischen Seychellen. Auf den Seychellen gibt es ein lebhaftes naturkundliches Museum und eine Zuflucht für einige der rarsten Tier- und Pflanzenarten der Welt.

Auf den Seychellen - Exklusive Urlaubstage

Auf den Seychellen werden die Einwohner genannt - die Seychellois. Die weißen Ansiedler mit ihren weißen Knechten traten von dort aus an und siedelten sich auf dem Archipel an. Bei den ersten Einwanderern handelte es sich um etwa 300 Ansiedler, die mit ihren 1900 Gefangenen auf die Seychellen einreisten. Das Volk setzt sich zu 90 Prozentpunkten aus Katholischen zusammen.

Ungefähr 8 Prozentpunkte sind Evangelisten oder Angehörige der anglikanischen Staaten. Sie praktizieren die Religion ihrer Ursprungsländer. Heutzutage wohnen viele Gastfamilien auf den Seychellen ohne Heiratsurkunde. Der Jahreszuwachs der Einwohnerzahl beträgt 0,4 vH. Das Volk ist immer höflich zu seinen Besuchern. Es gibt keine hektische Geschwindigkeit wie in Europa auf den Seychellen. Offizielle Sprache ist Creole oder Sichelwa, aber auch Deutsch und Französich.

Die lokale Population beherrscht auch gutes Deutsch und Französich. Aus kolonialer Perspektive entwickelte die kretische Sprachwissenschaft die Naturwissenschaft. Besonders die früheren kolonialen Staaten aus Europa und übersee sind an der Entstehung dieser Kultur besonders teilhaben. Die Grundsprachen sind Deutsch, Schwedisch, Englisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Portugiesisch, Französich und Holländisch. Gegenwärtig gibt es etwa 13 bis 14 Mio. Muttersprachler des Creolischen.

Verglichen mit der deutschsprachigen Version wirkt die kretische Version sehr mondän. Diese Formulierung drückt einen fröhlichen und entspannten Lifestyle aus. In den letzten Jahren entbrannte eine Debatte darüber, ob Kreol eine unabhängige Fremdsprache ist. Die Kreolsprache ist Teil der kulturhistorischen Bedeutung der Seychellen und kann daher als unabhängig angesehen werden. In den Seychellen gibt es keine Beschränkungen für die Ausübung der Religion und keine Beschränkungen für Denominationen.

Mehr als 90 Prozentpunkte der Einwohner zählen zur römisch-katholischen Epoche. Der erste weiße Kolonist, der auf den Archipel kam, praktizierte diese Religion. Sonntagsgottesdienste finden in den Gemeinden statt und es gibt einige kirchliche Feste im Jahr. Diese Religion ist auch in der Schulzeit von Bedeutung und ist in der Primarschule ein Pflichtfächer.

Ungefähr 7 Prozentpunkte der Einwohner der Seychellen sind anglikanisch. Sie stammen hauptsächlich aus Missionarsfamilien, die in den ersten Jahren des neunzehnten Jahrhundert auf die Inselgruppe zogen. In den protestantischen Gemeinden ist man sehr engagiert und es werden hier einige Feste mitgefeiert. Etwa 2 Prozentpunkte der Grundgesamtheit sind Follower verschiedener Glaubensrichtungen.

Mehr zum Thema