Reiseführer Nepal

Nepal-Führer

Mit dem richtigen Reiseführer für Nepal können Sie sich nicht nur zurechtfinden, er kann auch schon vor Reiseantritt eine interessante Lektüre sein. Mit unserem Reiseführer entdecken Sie die schönsten Seiten dieses faszinierenden Landes. Die beste Reiseleitung für Nepal? Mein Tipp: Werfen Sie einen Blick auf die derzeit meistverkauften Nepal-Reiseführer! Mit Kathmandu, Annapurna, Everest und den schönsten Trekkingrouten:

Reiseführer Nepal online - alles, was Sie wissen müssen

Die Stadt Nepal wird als das höchstgelegene Staat der Erde angesehen. In Nepal liegen acht der vierzehn größten Gebirge der Weltkultur. Der Mount Everest ist auch einer von ihnen. Aber auch erfahrene Wanderer können sich auf spektakulären Ausflügen durch eine bezaubernde Natur und eine exotische Zivilisation der äußerst gastlichen Nepalesen freuen. In unserem Nepal-Reiseführer erfahren Sie das Wichtigste, was Sie wissen müssen, über nepalesische Highlights und Sehenswürdigkeiten.

Die Stadt Nepal liegt in Südasien. Er zählt mit fast 30 Mio. Einwohnern neben den Giganten China und Indien zu den kleinen Ländern Südasiens. Das Nepal wird als so genanntes Minderheitenmosaik betrachtet. In Nepal sind ein großer Teil der Volksgruppen Abkömmlinge von Flüchtenden, die sich in Zeiten von Krieg oder Krise nach Nepal zurückzogen haben.

Die Mehrheit der Nepalesen gehört mit 80 Prozentpunkten zu den Untergebenen. In Nord- und Ostdeutschland gibt es einen großen Teil des Himalaya-Gebirges. Neben dem höchstgelegenen Gebirge der Welt, dem Mount Everest mit seinen 8.848 Meter, gibt es unter anderem auch sieben und weitere achttausend, die ebenso zu den höchstgelegenen Gebirgen der Welt aufsteigen.

Das Nepal lässt sich in drei Stufen einteilen, die ökonomisch und kulturgeschichtlich von Kontrasten durchzogen sind. Nordwestlich des Terais liegen das Mittelland und die hohen Berge. In diesem Teil Nepals wohnen 45% der gesamten Bevölkerung. Nichtsdestotrotz repräsentiert dieses Herkunftsland den ehemaligen Kernbereich Nepals. Im Mittelland liegt auch die Hauptstadt Kathmandu.

Dort liegt auch der Sitz der nepalesischen Regierung. So wie in vielen Gebieten der Midlands ist das Gehen das wichtigste Fortbewegungsmittel der Nepalesen. Der Weg dorthin führt über die nepalesische Grenze. Das subtropische Nepal wird mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von etwa 25°C betrachtet. Trotzdem zeigen die einzelnen Gebiete Nepals aufgrund ihrer unterschiedlichen Höhe starke Hitze- und Klimaschwankungen. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Höhenlagen sind sie sehr unterschiedlich. In den Monaten Juli bis August beherrscht der Südwest-Monsun das ganze Jahr über das Jahr.

Der Mount Everest und andere beliebte Gipfel sind dann voller Aktivität. In den Monaten Ende September bis Ende Dezember und Ende Januar bis Ende März / Beginn des Monats können Sie als die günstigste Zeit für Wanderungen in Nepal gelten. Abhängig von der Höhe und den Streckenabschnitten sind die extremen Temperaturen in den Sommer- und Kältemonaten zu berücksichtigen.

Auch in unserem Nepal-Reiseführer wollen wir Ihnen die besten Highlights Nepals zeigen: Das Wanderland Nepal mit seinen spektakulären Wanderungen und Aussichtspunkten. Das berühmteste Gebirge in Nepal und zweifellos auch in der ganzen Weltgeschichte ist der Mount Everest. Ein besonderer Ausflug ist der Mount Everest Base Camp Trek. Der Mount Everest hat nicht nur großartige Wanderungen zu bieten. Der Mount Everest ist eine der besten.

In 8091 Meter Höhe ist der Angapurna der zehnte höchste und zugleich einer der gefährdetsten Berge der Stadt. Sie verläuft um das Annapurna-Massiv und zählt zu den schönsten Wanderungen der ganzen Stadt. Tipp: Holen Sie sich jetzt den tollen Reiseführer über Anapurna Circuit! Auf 276 S. finden Sie in unserem hochwertigen Reiseführer alles, was Sie über die Vorbereitungen und die Umsetzung wissen müssen.

Es wird als weniger touristischer Ort angesehen als die beiden oben erwähnten Wanderungen und hat aufgrund seiner Route einiges an kulturellem zu bieten. Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Ein ganz anderes Umfeld, in dem sich der Tourist erst einmalrechtfindet. Aber man sollte auf jeden Fall einige Tage planen, um die mysteriöse Stadt Nepal zu besuchen und sich zu erholen.

Für die Erkundung der Innenstadt gibt es zahlreiche Führungen, an denen Sie auf jeden Fall mitmachen sollten. Sie können die vielen Kultur-Highlights den Menschen vor Ort einbinden. Sie sollten auf jeden Fall den Platz sehen. Für Europareisende kosten 15 US$ den Zugang zur Innenstadt. Sein hinduistischer Tempelkomplex ist der Ã?lteste im Kathmandu-Tal und gehört zudem zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Patan, auch bekannt als Lalitpur, ist mit seinen rund 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner die viertgrößte Insel Nepals und befindet sich auch im Kathmandu-Tal. Der Ort, der auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist direkt an die südliche Metropole Kathmandu angebunden. Außerdem gibt es einen Durbar-Platz, der auch das Stadtzentrum der Innenstadt ist. Die Pokhara ist die zweitgrösste Insel Nepals.

50% aller Westtouristen in Nepal kommen nach Pokhara. Der Chitwan National Park ist ein Top-Reisetipp in Nepal - ein Muss für jeden Nepal-Reiseleiter. Der Chitwan National Park wurde 1973 als erster Naturpark in Nepal aufgesetzt. In Nepal ist der Naturpark eine der grössten Sehenswürdigkeiten und zieht jedes Jahr rund 80'000 Gäste an.

Hier ist der Bengalitiger unter anderem zu Haus, ebenso das gleichnamige Klavier. Sie sollten also nicht nur herumlaufen, sondern sich einer begleiteten Gruppenarbeit anschliessen oder eine Führung mitmachen. Sie bietet den Besuchern die unterschiedlichsten Exkursionsmöglichkeiten. Du musst auf jeden Fall auf das Elefantenreiten verzichten. Außerdem gibt es auf dem Areal des Naturparks zwei Hindu-Dörfer, die Sie auch besuchen können.

In Nepal gibt es die Nepalische Rippe seit 1932. Die kostenlose 1plus Visa Card der Gesundheitsbank ermöglicht es Ihnen, nicht nur in Nepal, sondern auf der ganzen Welt gratis Geld abzuheben! Achten Sie auch auf den Erhaltungszustand der Geldscheine, da beschÃ?digte Scheine in der Regel nicht mehr angenommen werden und nur bei einer Hausbank umtauschbar sind.

Nepal ist die offizielle Landessprache und wird von der Mehrheit der Menschen ausgesprochen. Nepalisch ist der Indianersprache ähnlich und zählt zu den indo-iranischen und indo-germanischen Landessprachen. Rund 17 Mio. Menschen leben in Nepal, die meisten davon in Nepal und in kleineren Teilen in Indien und Bhutan. Nepalisch wird auch als offizielle Landessprache im Staat Sikkim in Indien verwendet.

Über 100 unterschiedliche Landessprachen werden in Nepal ausgesprochen, da viele Ethnien zuerst ihre eigenen Fremdsprachen unterrichten. In Nepal wird das Nepal nicht als eigene Sprache gelernt, sondern erst später von den Erziehungsberechtigten oder in der Grundschule, wo neben dem Nepalischen auch das Englische gelehrt wird. Aufgrund des großen Analphabetenanteils und der schlecht erzwungenen Pflichtschulbildung kann jedoch nicht davon ausgegangen werden, dass jeder Nepalesisch Deutsch kann.

Sie können über China oder Indien an Land oder mit dem Flieger nach Kathmandu fliegen. Für alle Staaten in Nepal ist mit Ausnahmen von Indien ein Visa erforderlich. Reisende bekommen dieses Visa in der Schweiz in der Regel bei der Ankunft am Internationalen Flughafen Deutschland. Ein längerer Aufenthalt ist für Urlauber zur Zeit nicht möglich.

Sie sollten 4 bis 6 Passbilder mitnehmen, die Sie für Ihre Aufnahme und auch für andere Genehmigungen für Trekkingtouren benötigen. Ihr Pass muss zum Zeitpunkt der Antragstellung eine Gültigkeit von 6 Monaten haben. In Nepal gibt es mehrere Flugplätze, die den Transfer zu abgelegenen oder nicht befahrbaren Gebieten ermöglichen.

Es gibt zwei Buskategorien in Nepal. Sie werden von den meisten Urlaubern sehr wenig benutzt. Sie sind oft viel modernere Fahrzeuge, die vor allem dazu dienen, Besucher von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu bringen. Diejenigen, die auf ein Fahrzeug zurÃ??ckgreifen möchten, sollten beachten, dass in Nepal der Linksverkehr dominiert und das Fahrzeug nur inklusive Chauffeur im Kathmandu-Tal ist.

Sie sollten den Tarif jedoch im Voraus verhandeln, da die Autofahrer oft nicht ihre Steuermesser verwenden und dann von Ihnen Phantasiepreise einfordern. Beachten Sie auch, dass Taxis bei Schlechtwetter oder in der Dunkelheit stark erhöhte Tarife berechnen. Man sollte hier jedoch die große Luftverunreinigung Kathmandus berücksichtigen, die zu den größten der Welt gehört.

Aufgrund der starken Abgasemissionen wird beim Motorradfahren ein Atemschutzgerät dringend empfohlen. Der Gesundheitszustand in Nepal ist ziemlich schlecht. Wer nach Nepal geht, sollte gesund sein. Es gibt auch einige Schutzimpfungen, die Sie je nach Art der Reise in Betracht ziehen sollten. Die Basisimpfungen, die Sie auch in Deutschland haben sollten, sind bei allen Fahrten zu empfehlen.

Wenn Sie einen intensiven Umgang mit der Menschen, ausgiebige Touren in abgelegenen Gebieten planen und in die gastronomischen Reichtümer des Land kennenlernen wollen, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie geschützt sind, vor allem wegen der armseligen und manchmal nicht existenzfähigen ärztlichen Betreuung. Wenn Sie die oben genannten Belastungen planen, sollten Sie auch Schutzimpfungen gegen Hepatitis B, Typhus, Hepatitis B, Typhus, Hepatitis B, Hepatitis B, Hepatitis B, Tollwut nachweisen.

Eine gewisse Malariagefahr liegt vor allem im Gebiet von Therai, im Südtiefland und im Chitwan Nationalpark. Wenn Sie dort vor allem bleiben, dann sollten Sie über eine Malariaprophylaxe nachdenken. In diesem Fall ist eine Malariaprophylaxe sinnvoll. Außerdem sollten Sie auf jeden Fall über einen eigenen Erste-Hilfe-Koffer nachgedacht haben, da viele der in Nepal erhältlichen Arzneimittel schwierig zu bekommen oder sehr kostspielig sind.

Eine Desinfektionslösung, sowohl für die Hautseite, als auch für den WC-Deckel usw., die Sie mitnehmen sollten. Abhängig davon, was Sie benötigen, können Sie auch frische Injektionsspritzen und Cannulas von zu Haus mitnehmen. Am besten lässt sich herausfinden, welche Schutzimpfungen Sie benötigen und wie Ihr Erste-Hilfe-Set aussieht, wenn Sie einen Tropenarzt oder ein tropisches Institut aufsuchen.

Als Vorsichtsmaßnahme sollten Sie trotzdem alles zuerst packen. Unsere Verpackungsliste enthält den kompletten Erste-Hilfe-Koffer, den wir dabei hatten: Nepalesisch unterscheidet zwischen reinen und unreinen Dingen. In Nepal wird das Besteckeisen nie von mehr als einer Person gemeinsam benutzt. Sie sind auch das nationale Tier Nepals und werden daher nicht mitverkauft. In Nepal heißt Kopf schütteln ja und nicht nein wie in unserem Land, und wer nicht als grob angesehen werden will, sollte auch auf seine Kleider achten.

Doch auch der enge körperliche Kontakt in der Gesellschaft zwischen Mann und Frau ist in Nepal missbilligend. Es ist jedoch üblich, dass Nepalesen in der Bevölkerung Händchen halten und so ihre Verbundenheit ausdrücken. Du darfst die Kopf eines Adulten nie mit den eigenen Handflächen anfassen und sie "verunreinigen". Für viele Nepalesen ist das Allerwichtigste für sie die Würde.

Ob Sie sitzen oder lügen, richten Sie Ihre Sohle nie auf einen NEPALER. Allerdings sind viele Nepalesen sehr offen gegenüber Westtouristen. In Nepal heißt das Lichterfest Tihar oder Diwali. In allen Schläfen Nepals sind mehrere hundert Petroleumlampen installiert. Die Dashain wird als das grösste hinduistische Musikfestival in Nepal bezeichnet.

Die Nationalität von Nepal ist die Dhal Fledermaus, die fast ganz Nepal ernährt und von den Nepalesen zweimal täglich gegessen wird. Momo sind gefüllte Knödel, die traditionsgemäß zu Nepal gehörten. In vielen ländlich geprägten Gebieten Nepals in Tibet und der Schweiz ist Buttertee ein Grundnahrungsmittel. Tipp: Holen Sie sich jetzt den tollen Reiseführer über Anapurna Circuit!

Auf 276 S. finden Sie in unserem hochwertigen Reiseführer alles, was Sie über die Vorbereitungen und die Umsetzung wissen müssen. In Nepal funktioniert das Stromversorgungsnetz mit einer Versorgungsspannung von 220 V bei 50 Hertz. Das nepalesische Unternehmen bietet auch schnellere 4G-Verbindungen. Allerdings wird das Netzwerk ständig erweitert und es ist nun auch möglich, das Intenet zu benutzen und in einer Seehöhe von 5200 Metern im Basecamp am Mount Everest zu telefonieren. Von dort aus ist es möglich.

Es gibt viele Umweltprobleme in Nepal. Aufgrund der extrem hohen Abgaswerte in den Metropolen ist das Bundesland eines der Länder mit der größten Luftverunreinigung der Erde. So ist beispielsweise der Mount Everest inzwischen zu einer großen Müllhalde geworden. Die meisten Hochalpengebiete ab 5000 Metern Höhe sind für Urlauber und Kletterer, die ihren Abfall auf ihrem Weg nach oben in der Natur aufgeben.

Abgesehen vom Abfallproblem hat Nepal jetzt ein großes Hindernis bei der Abholzung der Waelder. Die Wärme entwicklung richtet sich nach der Fahrzeit. Es kommt auch darauf an, ob Sie im Bus einige Sightseeing-Touren mitmachen oder ob Sie ein echter Bergwanderer sind, der hoch hinaus will. Unsere detaillierten Trekking-Packlisten finden Sie hier: Mit der kostenfreien 1plus Visa Card der Palästinensischen Verbraucherbehörde können Sie nicht nur in Nepal, sondern auch weltweit gratis Geld auszahlen!

Erinnern Sie sich an diesen Post jetzt auf Pinterest: Haben Sie noch einen geheimen Tipp für Nepal-Reiseführer oder gute Nepal-Tipps?

Mehr zum Thema