Last Minute Malediven Februar

Last-Minute Malediven Februar

Möchte jemand von euch fragen, ob er jemals in letzter Minute auf die Malediven geflogen ist? Bei den Malediven sind die besten Reisezeiten Januar, Februar, März, April, Mai, Oktober, November und Dezember. Die Hochsaison ist im Januar, Februar und März. Augenblicke mit LUX * und profitieren Sie von unserem einzigartigen Last Minute Angebot! Die Malediven-Reisen können in letzter Minute günstig gebucht werden.

Lass dich vom Meer in deinem Last Minute Malediven Urlaub bezaubern.

Die Malediven sind eine Gruppe von 19 Archipelen im Indikator im Westen von Sri Lanka. Im islamischen Teil des Inselstaates gibt es 1.196 Einzelinseln, von denen 220 besiedelt sind und 87 überwiegend für Urlauber reserviert sind. Es ist ständig warmes Klima, auch in der Nacht wird es kaum mehr als 25°C. Die Temperaturen sind sehr hoch.

Bei einer durchschnittlichen Temperatur von 27,8°C. Die durchschnittliche Temperatur des Wassers liegt bei 27,8°C. Am besten ist die Zeit zwischen Jänner und April: Wenn es noch grauweiß und kühl ist, kann man auf den Malediven mit einer Temperatur zwischen 26 und 31 Grad und sieben bis neun Stunden Sonnenschein pro Tag gerechnet werden.

Der Transport findet über den "Malé International Airport" auf der gleichnamigen Website auf der gleichnamigen Website von Hulhulé bei der Bundeshauptstadt Malé oder über den "Gan International Airport" auf der Website der Firma statt. So beträgt die Dauer des Direktflugs von Frankfurt am Main nach Malé fast zehn Std. Die Flugzeit beträgt etwa zehn Jahre. Eine weitere Besonderheit sind die Korallensteinmoscheen, die für die einzelnen Inselgruppen einzigartig sind, von denen sich einige auf der gleichnamigen Ebene auf der Malé befinden.

Während Ihres Last Minute Malediven Urlaubs haben Sie die Wahl zwischen entspannter Faulheit und actiongeladenen Wassersportarten - vor allem für Tauchende und Schnorchler wird ihr Geld aufkommen. In der Nähe der Küste der Inseln befinden sich unzählige Riffe, die oft unmittelbar von den Sandstränden aus zugänglich sind. Eine Besonderheit ist das so genannte "Sea of Stars", wenn das Meer bei Nacht in einem leuchtenden Dunkelblau aufleuchtet.

Vor vielen vorgelagerten Sandbänken erleichtert es Strandurlaubern mit Kind das Bad. Zu empfehlen ist zum Beispiel der Sandstrand auf der Kanuhura: Er befindet sich in einer Bucht und ist von Sträuchern umringt. Sie können am Sandstrand von Makunufushi sowohl im freien Wasser als auch in einer kleinen Bucht schwimmen, die vom Sandstrand abgeflacht ist.

Der Palmstrand auf der Isla Fihalhohi hat auch eine Bilderbuchhintergrund für Ihre Urlaubsfotos, und von hier aus fahren auch Schiffe zu weiter entfernten Tauchplätzen.

Mehr zum Thema