Kreuzfahrt Mauritius Seychellen Madagaskar 2017

Schifffahrt Mauritius Seychellen Madagaskar 2017

Erstmals mit AIDA Selection im Indischen Ozean (Winter 2017 / 2018). Auf unserer Kreuzfahrt nach Mauritius erwartet Sie das Abenteuer. Und ich wünsche Allen eine schöne Kreuzfahrt. 16.12.

bis 30.12. 2017 - das ist das Ende unserer Kreuzfahrt. P. Alle AIDA Kreuzfahrten im Indischen Ozean mit Madagaskar, den Seychellen und Mauritius auf einen Blick.

Reisedokument AIDA Indischer Ozean Kreuzfahrt von Mauritius aus

Wir hatten die Reservierung bereits im Sept. 2016 gemacht, und damals war nicht damit zu rechnen, dass die Seehäfen in Madagaskar aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen aufgrund von Plagefällen ohne Ausnahme ausfallen würden. So läuft unsere 2-wöchige Kreuzfahrt unter dem Befehl von Captain Sven Landau wie nachstehend beschrieben ab: Einschiffen in Port Louis/ Mauritius, 2 Tage Meer, 3 Tage Port Victoria/ Seychellen, 3 Tage Meer, 3 Tage Le Port/ La Réunion und schließlich Rückkehr nach Port Louis für 3 Tage.

Bereits seit 2012 sind wir auf den Schiffen von AIDA oder Tui Cruises für unsere Weihnachts- und Neujahrskreuzfahrten unterwegs. Wir sind am Vortag einzeln mit Lufthansa von Frankfurt nach Mauritius angekommen. Wir haben über den Provider "Mietwagen Mauritius" ein Fahrzeug zum Airport bringen bekommen - Linksverkehr ist für mich kein Hindernis und mit Automatic ist es nicht besonders aufwendig.

Eine Ausnahme bildet die Fahrt durch die geschäftige Metropole Port Louis und nachts, da die Strassen eng sind und teilweise die Markierungen fehlen. Ab dem Internationalen Flughafen Rambgoolam fährt man mit dem Leihwagen über die Insel: Wir folgen den Strassen an der Küste im Norden, passieren den McDonner Blickpunkt in der Baie du Cap und sind einfach von der Naturschönheit erdrückt.

Unser letzter Badeplatz des Tags ist Flic En Flac Beach und vor Einbruch der Nacht kommen wir im "The Address Boutique Hotel" in der Nähe von Port Louis an, wo wir die Nacht verbringen werden. Nachdem unser Hotel-Frühstück bei 29° C sonnig ist, geht es mit unserem Leihwagen zum Cruise-Terminal von Port Louis, Parkplätze auf dem Hafenareal sind kein Hindernis.

Wir werden von den sympathischen AIDA-Mitarbeitern begrüßt, der Check-in geht sehr schnell und wir sind bereits in unserer äußeren Kabine auf dem 4. und ich fühl mich schon ein wenig zuhausisch. So finden Sie hier im Blog ein Schiffsporträt der norwegischen Aidsaura vom Hochsommer 2016 und ich werde näher auf die Ziele und Paradebeispiele unserer ADIA Selections-Kreuzfahrt eingehen.

In Victoria werden wir im Port mit tropischen Geräuschen begrüßt. An den ersten beiden Tagen erforschen wir die Insel Mahé mit unserem Leihwagen (auch hier Linksverkehr), den wir bei Sixt für ca. 200 EUR im Voraus reserviert haben. Sie werden mit Postkarten-Motiven beschenkt und halten an einsamen Traumstränden: Surfers Beach in Takamaka, Anse Takamaka Beach, Baie Lazare Public Beach und Grande Anse Beach.

Die Schnorcheltouren am Hafen Launay Beach sind sehr beliebt: Vom Sandstrand aus baden wir zu Steinkorallen und geniessen den Blick auf die farbenfrohen Badeleute. Durch den Naturpark und die Gebirgslandschaft von Morne Blanc geht es zurück in die Stadt Victoria, die übrigens als kleinster Hauptort der Erde mit ihrem dichten Grünen und ihren Hängeliianen angesehen wird.

Mit dem Lokalbus oder Sammeltaxi können die Sehenswürdigkeiten der Insel Mahé im hohen Norden besonders gut erkundet werden. Dieser Strand von Bea us Vallon ist ein populäres Exkursionsziel und verfügt über einen großen Badeplatz. Eine Taxifahrt nach Beaut Vallon Beach dauert ca. 20 $ pro Fahrt. Auch lokale, typische Autobusse bringen Sie zu diesem Teil.

Das ist mein persönlicher Höhepunkt: der Carana Beach. Am dritten Tag erforschen wir die vergleichsweise handliche Metropole Victoria. Der Markt von Selwyn-Clarke ist einen Ausflug wert (sonntags bis 12 Uhr geschlossen), wo fangfrischer Fang gegen ein paar Rupien der Seychellen eingetauscht wird. Die Bevölkerung scheint wie in allen Regionen der Insel sehr fröhlich zu sein, in Victoria belebt die Bevölkerung mit rund 25.000 Einwohnern die Hansestadt.

Zusätzlich zur Landeswährung können wir auch in EUR oder USD bezahlen, in Lebensmittelgeschäften und Läden ist die EC-Karte auch ein praktisches Zahlungsmittel. L'Port! Also und nicht anders gesagt, sollte AIDA Kreuzfahrten den Halt auf La Réunion anzeigen. Obwohl AIDA es Saint-Denis, die Haupstadt von La Réunion, nennt, befindet es sich etwa 20 Minuten mit dem Auto von unserem Yachthafen aus, wird nicht mit einem kostenlosen Shuttleservice serviert und hat daher zu einem großen Mangel an Verständnis für die Fahrgäste geführt.

Doch kommen wir zu den wunderschönen Hängen der kleinen Stadt La Réunion: Über AIDA haben wir eine Fahrradtour mitgenommen. Wir sind 42 km lang, durchqueren dichten tropischen Wald mit Mango-, Papayabäumen und Bananen und das Highlight ist ein 1-stündiger Badeplatz im schmucken Dorf Boucan Canot. An Tag zwei und drei sind wir wieder mit einem Leihwagen auf dem Weg (Autovermietung: ca. 200 EUR) plus Taxi-Transfer zum Autovermieter, 20 EUR pro Fahrt).

In unserem Auto erkunden wir die Tier- und Pflanzenwelt von La Réunion auf eigene Faust. Von hier aus können Sie die gesamte Region erkunden. Früher nannte man die kleine Ortschaft Ile Bourbon und beherbergt die berühmte Bourbon Vanilleschote. Wir machen unseren ersten Halt am wunderschönen Sandstrand von Saint-Gilles-les-Bains, wo der weite Sandstrand zum Sonnenbaden einlädt, Raststätten bieten Erfrischungen - wie auf der ganzen Welt bezahlen Sie mit dem ESD.

Neugierig fragte ich einen Taxichauffeur, was ein Transport von Le Port nach Saint-Gilles-les-Bains kosten würde, es sind 50-60 EUR pro Route. Wir hätten vom Platz Saint-Pierre im südlichen Teil der Kanarischen Inseln etwas mehr erwarten können, deshalb sind wir schon nach einem kleinen Abstecher weiter nach Saint-Denis unterwegs. Am letzen Tag sind wir sehr frühzeitig aufgestanden, um so schnell wie möglich den Blick auf den Piton Maido zu genießen.

Übrigens sind Hubschrauberflüge auch Teil der populären Freizeitaktivitäten, um die Gebirgskette und ins ganze Jahr über zu erkunden, indem man die Kreuzfahrt im Voraus im Netz durchsucht. Weil es uns am ersten Tag im Platz Boucan Canot so gut gefiel, setzen wir hier wieder unseren Strandday ein (ein Taxikosten).

Wir sind mit dem Leihwagen sehr beweglich und empfinden ihn letztlich als eine sehr gute Möglichkeit, die ganze Welt zu ergründen. Am Steg von Port Lois gibt es bereits unzählige Exkursionsbusse, die darauf zielen, Sie z.B. zur Isle aux Cerfs zu bringen - wenn Sie auf der Suche nach einem einsamen Inselparadies sind, wie in den Werbeprospekten, dann liegen Sie richtig.

Letztendlich hat jeder Anbieter auf Mauritius diese kleine Stadt in sein Angebot mitaufgenommen und kann dort bereits einmal ausgebucht sein. Auch abseits der Hauptstrassen sind wir mit dem Leihwagen unterwegs und erhalten sehr tiefe Einsichten in Mauritius. Es zeigt sich schnell: Mauritius umfasst nicht nur luxuriöse Hotelanlagen, sondern hat auch seine dunklen Seiten, die sich teilweise als sehr schlecht erweisen.

Auch die Erkundung der Stadt Port Louis an den drei uns zur Auswahl stehenden Tagen ist lohnenswert - kleine Schiffe bringen uns für 2 EUR oder 75-100 Rupien von der Verankerung der Häfen der AIDAaura bis zur Uferpromenade, die touristisch gut ausgebaut und gepflegt ist. Die Gegend um China City hört sich immer sehr spannend an, trifft aber nicht auf Port Louis zu, da sie winzig und verfallen aussieht.

Aufgrund der großen Erfahrungen auf La Réunion beschlossen wir am nächsten Tag, eine weitere AIDA-Bike-Tour zu machen. Wir fahren weiter an Rohrzuckerplantagen entlang und bevor wir uns wieder durch den geschäftigen Großstadtdschungel von Port Louis "kämpfen", halten wir zum Baden an. In Mauritius steigen die Durchschnittstemperaturen auf bis zu 31°C an. Die kleine Stärkung ist gut, zumindest die Temperatur in Mauritius steigt an.

Die nur 15 km von Port Louis entfernte Bucht von Tombeau wird als feiner und palmengesäumter Badestrand bezeichnet. Außerdem können wir den Stand Mon Chosy im nördlichen Mauritius weiterempfehlen - das Meer ist sehr sauber und flach, hier haben wir ein schönes Sonnenschein. Etwas weiter ist das Dorf Grand Bay und aus meiner Perspektive das wohl sicherste Dorf der Stadt.

Heute am Dessert-Buffet erleben wir den traditionsreichen AIDA Kuchen mit unseren Reiseterminen vom 16.12. bis 30.12.2017 - das klingt am Ende unserer Kreuzfahrt ein. Abschied im paradiesischen Umfeld, die Seefahrt hat uns auch ohne Madagaskar hervorragend geschmeckt, dazu hat das herrliche Klima rundum beigefügt.

Mehr zum Thema