Flug Frankfurt Mahe Seychellen

Abflug Frankfurt Mahe Seychellen

Abflug am Dienstag von Frankfurt (FRA) auf die Seychellen (SEZ). Du suchst eine Billigfluggesellschaft von Frankfurt nach Mahe? Günstige Flüge ab Frankfurt-Mahe im Flugpreisvergleich. Flughafen Pointe La Rue Mahe. Buchen Sie günstige Flugtickets nach Seychellen.

Damit Sie die billigsten Tickets für Ihren Flug suchen und bestellen können, stellen wir Ihnen alle Offerten der großen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter vor!

Damit Sie die billigsten Tickets für Ihren Flug suchen und bestellen können, stellen wir Ihnen alle Offerten der großen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter vor! Sind Sie auf der Suche nach günstigen Flügen von Frankfurt am Main nach Mahe Island? Finde die günstigste Zeit, um einen Flug zu reservieren. Um Ihnen den besten Flugpreis für Ihren Flug von Frankfurt am Main nach Mahe Island zu bieten, haben wir ein integriertes Werkzeug entwickelt.

Sie wollen von Frankfurt am Main aus schnell nach Mahe Island aufbrechen? Schauen Sie sich unsere lastminütigen Sonderangebote und -aktionen an und finden Sie die besten Fluchtangebote. Sie sind sich nicht sicher, wie viel Reisegepäck Sie nach Mahe Island mitnehmen können und was Sie im Reisegepäck mitnehmen können? Bei uns finden Sie zehn Sachen, die nicht im Reisegepäck erlaubt sind.

Machen Sie es sich auf Ihrem Flug von Frankfurt am Main nach Mahe Island bequem: Wir bieten Ihnen Hinweise, wie Sie mehr Fußfreiheit im Flieger erreichen können. Auch auf dieser Website werden Sie es erfahren: Wenn Sie mit Reisegepäck unterwegs sind, empfiehlt es sich, zwei bis drei Std. vor der Abreise am Frankfurter Airport anzureisen, vor allem in der Ferienzeit.

Außerdem finden Sie hier die billigsten Übernachtungsmöglichkeiten und Autovermietungen für Ihren Urlaub auf Mahe Island!

Die Seychellen als Ausflug mit Condor aus Frankfurt am Main

Es war im Jänner dieses Jahrs wieder soweit, zu den Condor-Flugpreisen gab es im Monat Juli einen Zeitpunkt, an dem man für 198 EUR für fast 15 Std. zurück auf die Seychellen flog. Endgültig gebucht habe ich für den 15.6., Abfahrt 20:15 Uhr in Frankfurt mit Anreise um 8:05 Uhr auf Mahe und den Hin- und Rückflug dann am 16.6. um 23:10 Uhr mit Anreise in Frankfurt um 6:55 Uhr.

Zur Anreise nach Frankfurt habe ich mich für Rail&Fly entschieden, das weitere 50 EUR kostet. Wir fuhren am Donnerstag gegen 12 Uhr mit dem Bahn nach Frankfurt, dieses Mal auch nahezu ohne Verspätung, kurz nach 17 Uhr kam ich am Flugplatz an, holte meinen Reisebegleiter ab und zusammen standen wir für den Condor-Checkin Schlange, da wir uns entschieden hatten, einen kleinen Trolley mit Vorräten, meist in Flüssigform, zu benutzen, konnten wir den Handgepäckschalter leider nicht einnehmen.

Obwohl es trotz der großen Warteschlange ziemlich flott ging, bis wir einchecken konnten, erhielten wir unsere reservierten Sitze und konnten danach wieder kurz in das Endgerät 2 zu Mc Donalds blicken. In Starbucks gingen wir nach einem Café zum Gate, das heute C 09 war, ohne zu piepen, wurde die Schutzkontrolle überbrückt und dann ohne die Pass-Kontrolle abgewartet.

Heute war die D-ABUA, eine Boeing 767-300 ER, für mich der erste Flug mit diesem Flugzeug, so dass ich die ganze 767 von Condor durchquerte. Einige Sensoren waren noch fehlerhaft und wurden ersetzt, so dass es einige wenige Augenblicke später begann, als es hätte sein können. Anschließend fuhren wir zur Start- und Landebahn West, um Frankfurt in sÃ??dlicher Himmelsrichtung zu verlasen.

Die Bedienung auf diesem Flug war wieder einmal eine der besten, die ich mit Condor auf Langstrecken erfahren habe, dass das Futter nicht das Richtige ist, die Besatzung kann es nicht lassen. Der Flugweg führt unter anderem über Ägypten, das Roten Meer, Somalia und auf den Indischen Ozean, später dann meine erste Äquatorquerung, kurz darauf ging es auch schon in die Anfahrt zum Airport von Mahe.

Wir sind pünktlich dort gelandet, haben uns mit "Bis heute Abend" von der Besatzung verabschiedet! Weil Condor nur einmal pro Tag auf die Seychellen flog, blieb das Flugzeug für den Rest des Tages dort und wird am späten Nachmittag nach der Mindestruhezeit der Besatzung nach Deutschland zurückfliegen, was lohnender zu sein schien, als die Besatzung dort eine Woch zurückzulassen und das Flugzeug 13 Std. früher wieder in Deutschland zu haben, oder einen zweiten Besatzungstodenkopf wie zuvor zu schicken, der dann das Flugzeug rückfliegt, während die erste Besatzungstotkopf wieder zurückfliegt.

Ehrlich gesagt, bemerkt man auf dem Hin- und Rückflug bereits, dass diese Runde sehr mühsam ist und der Rückflug seine Spur zurückgelassen hat, die nicht mit ein paar Std. Schlafen bei Tageslicht kompensiert werden kann. Danach kam die Eingangskontrolle, da wir nicht die ersten Ausflügler an diesem Tresen waren, das Staunen war begrenzt, wir erhielten ein paar Tips und konnten dann weiter zur Gepäcksammlung gehen.

Das Gepäck kreisen bereits, also gingen wir rasch auf die Toilette, um uns ein wenig zu erfrischen und der Tag konnte anfangen. Nachdem wir getankt hatten, fuhren wir zunächst in die Inselhauptstadt Victoria, eine der winzigsten Städte der Erde, die nur aus wenigen Strassen besteht. Um die Mittagszeit starteten wir die Inseltour, im Umkreis von zwei Stunden fuhren wir nach SÃ? an der OstkÃ?ste entlang, am Flugplatz vorbeigefahren.

An einem gewissen Punkt fing das Einsteigen an, wir bemerkten es nicht wirklich, also waren wir so gut wie die letzten, die zum Flieger gingen, die uns vertraute Crew begrüßten und kurz gesagt sagten, wie wunderschön es immerhin war. Das Fluggerät war dann bereit, pünktlich zu starten, aber das Pushback-Fahrzeug wurde zuerst an das Fluggerät der Air Seychelles verschickt, das noch nicht bereit war.

Dennoch fuhren wir nach SÃ??den in den Tropenhimmel, eine Linkskurve die uns wieder zurÃ??ck an Victoria und dem Norden der Insel vorbeimach, danach fuhren wir in naher Zukunft nach jemenitianien. Anschließend konnte ich bei Störungen glücklicherweise noch 5 weitere Schlafstunden vorfinden. Gut zwei Std. vor der Ankunft hatten wir das Fruehstueck, etwas Fruehstueck und Bratwurst, dann den Verkauf an Bord.

Kurze Zeit nach 6 Uhr ging die Anfahrt nach Frankfurt los, wir landen pünktlich und ein brillanter Kurzurlaub endet. So war ich nach etwa 50 Std. wieder zu Haus, von denen ich 20 Std. im Flieger, 15 Std. auf den Seychellen und 15 Std. am Bahnhof/Zug/Flughafen verbrachte.

Mehr zum Thema