Familienurlaub Sachsen

Einfamilienurlaub in Sachsen

Das Land Sachsen steht für traumhafte Landschaften, pulsierende Metropolen, außergewöhnliches Handwerk und modernste Hochtechnologie. Der Familienurlaub in einer Ferienwohnung in Sachsen ist die perfekte Gelegenheit, das Bundesland mit all seinen Facetten kennenzulernen. Dienstleistungsqualität im deutschen Tourismus: Erfahren Sie alles über die familienfreundliche Qualitätsinitiative Familienurlaub in Sachsen. Um einkommensschwachen Familien die Möglichkeit zu geben, in Sachsen zu reisen, gibt es eine kleine Subvention vom Land. Im sächsischen Raum finden Sie zahlreiche Ferienhäuser direkt aus der Privatwirtschaft.

Familienferien in Sachsen: Unsere Sommerferien zwischen Leipzig und dem Vegetland

"Du fährst nach Sachsen in den Ferien? Spaetestens seit den Unruhen in Chemnitz haben so viele meiner Landsleute ein klares Sujet von Sachsen im Kopf, und Familienfeiertage kommen darin sicherlich nicht vor. Der Familienurlaub in Sachsen war eine Zusammenarbeit mit der Tourismus-Marketing-Gesellschaft Sachsen (TMGS). Weil die TMGS die Unterkunft für uns ausgewählt und reserviert hat und das Angebot in Abstimmung mit mir aufbereitet hat.

Die erste Etappe unseres ganzwöchigen Familienurlaubs in Sachsen ist das Neuseeland. Als mir die Tourismusfachleute in unserem ersten Interview auf der ITB in Berlin die Gegend um Leipzig vorstellten, wußte ich nicht einmal, daß sie existiert. Leipzig ist nicht weit entfernt. Die Stadt Leipzig inspiriert uns. In der Zwischenzeit habe ich auch einen detaillierten Report über Leipzig mit Kinder mitgebracht.

Ich vermute, dass uns nach so vielen Highlights nur die absolut schokoladige Seite Sachsens präsentiert wird. Ich meine natürlich, wenn du in den Ferien sein willst, dich erholen und Spaß haben willst, dann willst du auch diese haben. Wenn es dennoch darum geht, die Ferientauglichkeit Sachsens zu erproben, dann möchte ich gerne einen Einblick hinter die Kulissen geben.

Wenn ich einen schlecht gehärteten Riss hätte aufschreiben wollen, hätte ich sicherlich viel Stoff in den neuen Bauplatten der Außenbezirke vorzufinden. Während dieser Zeit sind wir im "IFA Schoeneck Hotel & Ferienpark" untergekommen, in Bezug auf Familienurlaub das erste der Stadt. Solche Bettschlösser sind für unseren individuellen Stil immer etwas zu viel Hektik, aber das ist alles, was eine Gastfamilie sich für einen Ferienaufenthalt wünscht.

Sie spricht die ganze Zeit davon, Sachsen nicht auf ihr Nazi-Problem zu beschränken, und dann macht sie es selbst, indem sie immer wieder darüber spricht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Sachsen das jetzt verübeln (mit einiger Begründung). Das andere ist, dass ich in einer Handelswoche exakt zwei Nationalsozialisten sah, die ich an der Spitze ihrer Nasen (oder besser gesagt an der Bombardose,) sah.

Sie haben in Leipzig an der S-Bahn auf den gleichen Züge wie wir gewartet, und das kann Ihnen in Hannover oder anderswo auch mal vorkommen. Das Wahlergebnis spricht für sich, und dass etwas nicht stimmt (natürlich nicht nur in Sachsen, das ist nur die Kuppe des Eisbergs), kann nicht wegdiskutiert werden.

Doch so schlecht wie in dem Rücktrittspost, den ein Dresdner Bloggerfreund kurz vor unserem Sachsenurlaub auf Twitter geteilt hat und der die Schlagzeile "Nein, wir sind nicht mehr" hatte, habe ich es schlichtweg nicht erfahren. In solchen Faellen habe ich in der Regel immer wieder festgestellt: Geh selbst dorthin, schau dich an und mach dir dein eigenes Foto!

Dies hat auch einen guten Begleiterscheinung für die Sachsen, die lieber im eigenen Fruchtsaft garen und ihre Grenzen kaum überschreiten (ich habe bereits den ungeprüften Anschein), dass es viele von ihnen gibt, weil die Hotel-Parkplätze unserer voll gebuchten Urlaubsunterkünfte zu jeweils rund 90% mit Sachsen-Nummernschildern befüllt wurden. Ehrlich gesagt: Ich habe bereits davon ausgegangen, dass unsere Wochen in Sachsen ganz schön sein würden - aber dass wir so enthusiastisch für das ganze Jahr über für das ganze Jahr über dabei sein würden, das habe ich nicht gedacht.

Das Bundesland Sachsen ist bestrebt, ein gutes Feriendestination zu sein, insbesondere für Angehörige mit Kinder. Mit einem zusätzlichen Gütesiegel können Einzelunternehmen ihre familiäre Freundlichkeit nachweisen und sich damit auszeichnen. Besonders für die "kleinen Feiertage" im Frühling oder Sommer empfehle ich einen Familienurlaub in Sachsen. Ein Wochenendausflug mit einem Ortswechsel zwischen Ort und Staat erscheint mir optimal.

In ganz Deutschland gibt es so viele schöne Kurven, dass man sich das auf jeden Fall ansehen sollte, und Sachsen ist da keine Ausnahmen. Wir hatten in unserer herbstlichen Ferienwoche im Neuseeland, Leipzig und Veilchen viel Spass und können die Sache nur weiterempfehlen! Transparenzhinweis: Es ist im Klartext klar geschrieben, aber ich sage es noch einmal: Auf Wunsch von TMGS waren wir in Sachsen mit der Vereinbarung zum Blog über Familienurlaub in Sachsen auf Achse.

Wie, wann und wie viel ich publiziere, liegt an mir, denn es handelt sich nicht um eine kostenpflichtige Anzeige, sondern um eine publizistische Zusammenarbeit.

Mehr zum Thema