Bahamas Tauchen

Tauchen auf den Bahamas

Auf den Bahamas ist dies die Nebensaison. Die Bahamas haben eine spektakuläre Unterwasserwelt. Das ganze Jahr über sind die Inseln ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Auf den Bahamas gibt es zu Recht eines der besten Tauchziele der Welt. Ferienvergnügen unter tropischer Sonne für Taucher, Nichttaucher und die Jüngsten.

Die Bahamas

Mehr als 700 Inselchen, viele Grotten, Schiffswracks, große Riffen, beeindruckende Treffen mit Haifischen und Delfinen - all das steht für die Bahamas. Der berühmte Navigator Kolumbus, der auch das Gebiet Baja Mar genannt hat, hat seinen Namen - wie man so schön sagt - wieder einmal prägen. übersetzt heißt das "flaches Meer", das Seeleute im Unterschied zu Taucher nicht mögen.

Einfaches wunderbares Erlebnis für längere, entspannte und für die ganze Gastfamilie. Anfang der 70er Jahre wurden die Bahamas als Traumziel par excellence angesehen, auch für die europäischen Bürger. Es wird zwischen den beiden international flugfähigen Inselchen New Providence mit der Bundeshauptstadt Nassau und Grand Bahama mit Freihafen und den "Out- oder Family-Islands" mit nahezu allen kleineren Flugplätzen unterschieden.

Die klare Hauptanschaffung auf den 30 besiedelten Inselchen ist der Touristik. Die Vielfalt an Fischen und Korallenriffen zieht Tauchsportler an, inzwischen sind hier knapp drei Dezente Tauchziele mit weit über 1000 unterschiedlichen Tauchplätzen aufgeführt. Neben schönen, zugewachsenen UW-Landschaften von größtenteils geringer Wassertiefe bis hin zu steilen Abgründen gibt es auch einige Höhensysteme und tiefblaue Löcher, die oft von der Deckszene aufgesucht werden.

Überall in der Ostkaribik sprechen die Inselchen immer von der "Karibik", ruhiger, flacher und "Atlantik", zumeist rau. Auf den Bahamas wird die "Karibik" oft mit einem übergroßen Becken gleichgesetzt, die großen Fische finden sich eher auf der anderen wieder. Fast alle Stützpunkte, Ressorts und Tauchsafaris haben einen gehobenen Anspruch und einige wenige Persönlichkeiten belegen das Siegerpodest bei weltweiten Leserbefragungen von Tauchzeitschriften.

Stuart Cove's Stützpunkt in New Providence hat sich als weltberühmtes Untenehmen erwiesen, das mit diversen Taucherlebnissen und sozusagen "Hollywood Unterwasser" wirbt: filmfreundliche Schiffswracks, Rollertauchen, Mini-U-Boote und Haifütterung - letzteres natürlich unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen. Unesco ist weit über die nationalen Grenzen hinaus in Grand Bahama bekannt: Zirkusbereit und choreografisch geprobt werden Shows mit den Liebsten aller Diver, den kuriosen und spielerischen Delfinen.

Sie formen einen halbkreisförmigen Körper und beobachten das teilweise wilde Schauspiel, Rücken und Seite immer von "Leibwächtern" geschützt. Weitere Dienstleister bereisen die südostasiatischen Inseln während einwöchiger und komfortabler Bootsfahrten, die wie immer in der Caribik mit grenzenlosem Tauchen in Verbindung gebracht werden. Vor allem Tauchreisen, die von Great Exuma über Türken und Caicos bis hin zu einer weiteren Karibikkarat reichen, die wir ebenfalls als eine der besten Gegenden der Welt bezeichnen und auszeichnen.

Das Tauchen auf den Bahamas ist großartig, "es ist besser auf den Bahamas" ist natürlich nur ein kurzes Sprichwort der lokalen Touristik. Es gibt in der karibischen Welt viele lohnende Bezirke, in denen unter fast identischen Voraussetzungen viel weniger los ist. Aber die Tatsache, dass du mit mehr Gästen als sonst an Board gehst, ist etwas, das in einigen nordischen Tauchzentren üblich ist.

Shark Schule durch den schweizerischen Hai-Forscher Erich Ritter auf Grand Cay. "Die Titel Karibik" and "Niedere Tieres der Karibik" by Paul Humann (books of the magazine tauchen). "Die " karibische Welt " - von Paul Munzinger- Nationalbuchverlag.

Mehr zum Thema