Albanien Rundreise

Rückfahrt nach Albanien

Sie suchen Ideen für Ihren Albanien-Urlaub? Grosse Tour durch Nord und Süd und andere individuell anpassbare Rundreisen. Ein Rundgang durch Albanien bietet auch zahlreiche archäologische Schätze und mittelalterliche Städte, die manchmal an Freilichtmuseen erinnern. Breites Angebot an ausgewählten Albanien-Touren von zertifizierten Spezialisten. Erkunden Sie Albanien und reisen Sie mit dem klimatisierten Bus durch die schöne Landschaft!

Ein Rundgang durch Albanien: das wunderschöne unbekannterweise

Möglicherweise klingt es etwas klischeehaft, Albanien das "schöne Unbekannte" vor den Toren der EU zu nennen. Doch wer von uns beiden weiß Albanien wirklich? An den steinzeitlichen Kommunismus eines Envers Hu?cha und die Streitigkeiten auf dem Balkan denkbar? Ein Rundgang durch Albanien bringt Sie in ein Heimatland, in dem Beharrlichkeit neben einem neuen Anfang lebt, Altertum neben Modernität und westliche Orientierung neben türkischen Bräuchen.

Tirana: Lange Zeit war die albanische Landeshauptstadt gleichbedeutend mit dem kommunistischen Herrschaftssystem von Umweler Hadscha, das es in den 40 Jahren seiner Regierungszeit vermochte, sich mit Belgrad, Moskau und Peking zu stürzen, in einem amtlichen Krieg mit Athen zu bleiben (es wurde erst 1987 abgeschafft), das Ministerium der Justiz zu zerschlagen, sein Volk zu inhaftieren und zu verhungern und kleine bunkern zu lassen, und zwar überall im Land als Indiz für Abwehrmaßnahmen.

Doch eins sieht man auf unserer Rundreise durch Albanien sofort: Die Zeit hat sich umgeschlagen. In den letzten 25 Jahren hatte Albanien den größten Weg zur Angleichung an den westeuropäischen (Lebens-)Standard, und das Heimatland ist noch lange nicht am Ende dieses Wegs angelangt, aber die eingeschlagene Wegstrecke ist richtig. Wenn wir heute in Tirana unsere Rundreise durch Albanien antreten, werden wir in jeder Ecke einen neuen Weg gehen, und wenn es nur ein Kübel mit bunter Bemalung ist, der einer ehemaligen grauen Außenfassade einen neuen Eindruck verleiht.

Auf unserer Rundreise durch Albanien begegnen wir ihm in Tirana zum ersten Mal und an vielen Stellen im Lande wird er auf Feldern und Strassenschildern oder, wie auf Kruj?, mit einem Musée unsterblich gemacht. Es ist weniger sein Sieg als sein Courage und seine Widerstandsfähigkeit, die ihn zu einem Vorbild für sowohl für die christlichen als auch für die muslimischen Albaimianer macht.

Bei der Geburt von ?kanderbeg um 1405 befand sich das Gebiet des jetzigen Albaniens seit rund 80 Jahren in den Händen der Ösmänner. Als Kind nach Istanbul geholt, bekehrte er sich zum islamischen Glauben und wurde in der Ottomanischen Streitmacht zum Allgemeingut. Im Jahre 1443 verließ er das Land, zog nach Albanien zurück, bezwang die Festung Kruj? und vereinte die geteilten Clanhäuptlinge unter seinem Befehl.

Bis zum Beginn des zwanzigsten Jahrhundert gehörte Albanien zum Ottomanischen Reich. Das erfahren wir auch bei unserer Rundreise durch Albanien: Der Vorname eines Albaners kann sehr erwachsen sein. Weil nicht nur ?kanderbeg ein guter Orientierungspunkt für die albanische Bevölkerung ist, auch die altellyrians. In Tirana findet man im Nationalen Museum unzählige Zeugnisse der Kulturleistungen der Illyrier - Coins, Silber Schmuck und Illustrationen der schlanken und schnelllebigen ligrischen Kombüse, der in der Adria und im Mittelmeer gefürchteten Leembe.

Bei unserer Rundreise durch Albanien wird in Appolonia und Butrint das ruhige und wohlhabende Illyrikum aus der Römerzeit vor unseren Ohren wiedergeboren. Butrint ist auf unserer Tour durch Albanien im Norden, nur einen Katzensprung von der Griecheninsel Korfu entfern. Vergil vergleichte Butrint mit Troy und diejenigen, die durch die Grabungen gingen, können sich gut vorstellen, wie wichtig die Goldstadt für die Illyrer, Römer, Byzantiner und Albaner über mehr als 2000 Jahre lang war.

Die 395 km lange Via Egnatia, die durch das gegenwärtige Makedonien und Griechenland nach Konstantinopel führte, beginnt am Hafen: knapp 400 km alte Autobahnen für den Warenverkehr und den schnellen Truppeneinsatz. In Albanien sind die Strassen seit langem nicht mehr besser. Weshalb sich mit Makedonien während einer Rundreise durch Albanien beschäftigen?

Denn es macht Sinn und es ist lohnenswert, einen kleinen Schritt über die Grenzen in den alpinen Regionen zu machen. Anders als in Albanien, wo der Gottlosigkeitsgrad von Religion und Umwelt Hoxha die Anzahl der mittelalterlichen Gotteshäuser dezimiert hat, gibt es hier schöne Kloster und Gotteshäuser wie das UNESCO-Welterbe Sveti Naum oder Sveti Hoxha mit seinen frühbischöflichen Decken.

Die Christianisierung des Südens des Balkans, sei es in Albanien oder Makedonien, sei sehr frühzeitig erfolgt - der apostolische Paulus selbst habe auf Durr?s predigt und erst nach dem orientalischen Spaltbild haben sich der Katholizismus im Nordteil von der Orthodoxie im Suden getrennt. Kommen wir aber auf unserer Rundreise durch Albanien zur Tat.

Es ist uns bekannt, wie sehr Albanien in der Vergangenheit der Teil Europas war, der es heute wieder sein will. Doch neben der spannenden Historie gibt es auch das in Albanien: schöne Berglandschaften, unendliche Sandstrände an der Adria, ein guter Wein und vor allem aufgeschlossene und sympathische Gastwirte, die sich auf uns einlassen!

Mehr zum Thema